Natur erleben

Einzigartige Landschaften bestaunen und erleben

Im Oberallgäu gibt es praktisch alles, was zu einer schönen Landschaft gehört: Bäche und Flüsse, grüne Wiesen und Weiden, üppige Waldbestände, Berge und Hügel, Felsen und Steilhänge, blaugrüne Seen. Die Landschaft wird geprägt von der Land- und Alpwirtschaft. Mit Höhenlagen zwischen 585 m und 2.649 m weist das Oberallgäu einen enormen Höhenunterschied auf. Dem entsprechend vielfältig sind die Landschaft und Kultur. Geographisch und geologisch lässt sich das Oberallgäu in zwei Räume einteilen: in das Gebiet der Allgäuer Alpen im Süden und das Alpenvorland im Norden. 

Das Landschaftsbild ist geprägt von der Land- und Alpwirtschaft: von den sanften Hügeln und Seen im Voralpenland bis hinauf zur Hauptkette der Allgäuer Alpen im Süden. 40 Prozent des Landkreisgebietes sind heute als Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Die Vegetation der Allgäuer Berge besitzt eine große Zahl seltener, in der ganzen Bundesrepublik nur im Allgäu vertretener Arten. Auch die Tierwelt weist eine Reihe von Besonderheiten auf. Die Allgäuer Alpen zählen zu den arten- und individuenreichsten Schmetterlings-Gebieten und zu den Schwerpunktgebieten von Birk- und Schneehuhn im Bayerischen Alpenraum.

Ein besonderes Naturerlebnis sind Wanderungen durch den Naturpark Nagelfluhkette - grandiose Aussichten von Gipfeln und Graten verbunden mit einer einzigartigen Naturvielfalt. Entdecken Sie den Naturpark Nagelfluhkette!

Spektakulär sind auch die tief eingeschnittenen Schluchten und Klammen. In der Breitachklamm in Oberstdorf durchwandern Sie auf einem gut ausgebauten Weg eine der tiefsten Felsenschluchten Mitteleuropas. Auch durch die Starzlachklamm zwischen Burgberg und Sonthofen führt ein gut ausgebauter Spazierweg.

Und dort, wo die Ruhe der Natur die eigene Seele berührt, ist Entspannung vorprogrammiert: Die schönen und geheimnisvollen Allgäuer Moore verführen die Besucher immer wieder zum Staunen. Lassen Sie sich ein auf ein Erlebnis der anderen Art.