Faschingszeit und Funken

Mit dem Funkenfeuer, einem Brauch aus dem alemannischen Raum, wird der Winter im Allgäu ausgetrieben. Am Funkensonntag, dem ersten Sonntag nach Aschermittwoch, der die Fastnachtszeit beendet und zugleich der erste Sonntag der Fastenzeit ist, soll nach einem alten alemannischen Brauch durch ein Funkenfeuer der Winter ausgetrieben werden. Die Einwohner der Dörfer versammeln sich an ihren Funken und entzünden sie feierlich. Zu einem richtigen Funkenfeuer gehören auch die von den Hausfrauen schmalzgebackenen „Funkenküchle“.